Aurelia verzweifelt auf der Brücke

Auf dem Bild ist zu sehen, wie Aurelia auf der Brücke sitzt. Des Weiteren sind Hasse und Schwalbe erkennbar. Alle drei Personen sind sehr dick angekleidet, Schwalbe trägt höherwertigere Kleidung als Hasse. Aurelia guckt sehr verzweifelt und ruft nach Hilfe, Hasse hält sich deshalb die Ohren zu und Schwalbe zieht ihn trotzdem weg. Unser Bild ist schwarz-weiß, da es Winter, dunkel und traurig ist. Das Tor stellt die Brücke dar und im Hintergrund ist der Wald zu sehen.

img-20160831-wa0018

Marla Erdmann, Bionda Meszenski, Lisa-Marie Mantau (Klasse 8f)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *